Bandcontest „Local Heroes“: Hessen­entscheid auch dieses Jahr wieder in Oberursel !

Seit 25 Jahren gibt es Deutschlands größten Nach­wuchsband-Contest „Local Heroes“. Für eine Teil­nahme konnte sich jede Band bis zum 12. August, die eigene Stücke spielt und deren Durchschnittsalter 27 Jahre nicht übersteigt, bewerben. Die Ausrichtung des Hessen­entscheids am 7. September wird in diesem Jahr wieder in der musikhalle portstrasse stattfinden! Vor allem auch regionale Bands wurden aufgerufen, sich zu bewerben.

Bei der sehr gelungenen Veranstaltung im letzten Jahr ging „Anchester“ aus Kassel als Siegerband hervor, im Bundeswettbewerb belegten sie einen achtbaren Platz im Mittelfeld. Die Oberurseler Band „Blue to Black“ gewann den Publikumspreis und damit einen gut dotierten Gutschein zum Einkauf in einem Musikgeschäft.

Fünf ausgewählte Bands werden am 7. September beim hessischen Wettbewerb bei uns in der portstrasse auftreten und können in vielen Kategorien Preise gewinnen. Die Siegergruppe tritt dann im November gegen die Finalis­ten der weiteren Bun­desländer in Salzwedel an und hat die Mög­lich­keit, einen der begehrten Titel zu erringen.

Für uns bedeutet es einen wei­teren Meilenstein im Bereich der Nachwuchs­förderung und der fairen Behandlung von jungen Bands. Der erste Meilenstein besteht in der Ausrich­tung der populären Veranstaltung „NewcomerTV Nacht“, die regelmäßig in der musikhalle durchgeführt wird, und bei der sich junge Bands bei niedrigem Eintrittspreis einem großen Publikum vorstellen. Diese Bands haben es, besonders wenn sie sich entscheiden, eigene Stücke zu präsentieren, nicht einfach, gute Auftritts­möglichkeiten zu finden. In der musikhalle, haben die Bands diese Beding­ungen: professionell arbeitende Techniker ermöglichen den jungen Musikern unter ähnlich guten Be­dingungen aufzu­treten wie auf großen Bühnen.

Bis September werden alle eingegangenen Bewerbungen gesichtet und Jugendliche des Jugendbüros, vom Jugend­forum und vom Stadtschülerrat werden in einem de­mokratischen Verfahren die fünf vielver­spre­chends­ten Bands ermitteln und nach Oberursel ein­laden. Gerade dieser Teil des Oberurseler Konzepts, nämlich die gesamte Veranstaltung von Jugend­lichen um die 16-18 Jahre durchführen zu lassen, gefiel den Verantwortlichen des Bundesfinales so gut, dass sie auch die Veranstalter weiterer Bundesländer aufriefen, es in ähnlicher Form zu probieren.

Natürlich werden auch in diesem Jahr die beiden charmanten Moderatorinnen des Jugendbüros Jaquelin und Alice durch den Abend führen.

Am Veranstaltungstag wird jede Band 20 Minuten spielen und die Jury aus den Jugendlichen wird  zusammen mit den Stimmen des Publikums den Finalisten ermitteln. Daneben werden auch schon hessische Titel (z.B. beste Nachwuchsband, erster Jurypreis, erster Publikumspreis, beste/r Sänger/in, beste/r Instrumentalist/in) vergeben, die den Bands in ihrer zukünftigen Biographie sehr nützlich sein können. Außerdem werden die Veranstalter über Sponsoren und Förderer Preise in Form von Radio­sendungen, Aufnahmen im Tonstudio, Vermittlung von attraktiven Auftritten sowie Bandcoachings zur Verfügung stellen – soweit Förderer dafür gefunden werden.

Der Eintrittspreis liegt bei 3 €, die Bands erhalten eine Aufwands­entschädigung und ein größeres Kontin­gent an Frei­karten für ihre Fans.